Großveranstaltung Birlikte – Zusammenstehen

Kolleginnen und Kollegen,

vor zehn Vor zehn Jahren zündeten rechtsradikale Terroristen in der vor allem von Türken und Kurden bewohnten Keupstraße eine Bombe. Mitglieder des selbsternannten »Nationalsozialistischen Untergrund« (NSU) deponierten vor dem Friseursalon
Özcan in der Mitte der Kölner Keupstraße eine Nagelbombe und brachten diese kurz vor 16 Uhr zur Explosion. Viele Menschen wurden verletzt, einige davon schwer. Ziel war es sicherlich noch mehr mit dieser Bombe anzurichten. Nach diesem Anschlag herrschte in Köln Entsetzen. Die ermittelnden Behörden und der Bundesinnenminister schlossen lange Zeit einen rechtsextremistischen Anschlag aus. Vielmehr sei von »Auseinandersetzungen im Milieu« auszugehen. Sieben Jahre später wurde bekannt, dass die Terroristen nicht nur diesen Anschlag ausführten, sondern in einer brutalen Mordserie von 2000 bis 2007 zehn Menschen töteten. Die Unterstützer dieser Gruppe, sofern sie noch am Leben sind, stehen nun vor Gericht.

Unter dem Motto: „Gegen Neonazis, Rassismus und Ausgrenzung. Für eine gerechte und solidarische Gesellschaft“ finden vom 7. Bis 9. Juni 2014 an verschieden Stellen in Köln, vor allem aber auch auf und in der Nähe der Keupstraße verschiedene Aktionen statt. Schauspielvorführungen, Kunst- und Kulturfeste, musikalische Abende, Podiumsdiskussionen und die große Kundgebung „Arsch huh, Zäng ussenander! statt. Mit Musik- und Wortbeiträgen zahlreicher nationaler und internationaler Stars. Unter anderem mit Udo Lindenberg, Peter Maffay, Wolfgang Niedecken & Bap, Zülfü Livaneli, Sertap Erener & Demir Demirkan, Hardy Krüger, Bläck Fööss, Serdar Somuncu, Carolin Kebekus, Tom Buhrow, Brings, Höhner, Kasalla, Elke Heidenreich, Isabel Schayani, Tommy Engel und Arno Steffen, Wilfried Schmickler u. v. a.. Moderieren werden die Veranstaltung Sandra Maischberger und Fatih çevikkollu. Ihr seid alle herzlich eingeladen. Erwartet werden bis zu 100.000 Besucher auf der Abschlusskundgebung. Die Details findet ihr im Anhang.

Wie in den vergangenen Jahren, werden wir dieses Bündnis tatkräftig unterstützen.

Mir ist bewusst, dass dieser Termin am langem Pfingstwochenende sattfindet, trotzdem wäre es schön wenn wir auf dieser Veranstaltung ein paar Ordner (ca. 100) zur Unterstützung der Sicherheitsleute stellen können. Deshalb die Frage an euch… Wer hat Zeit und Lust (nur) am Pfingstmontag (für die Abschlussveranstaltung) ab 12 Uhr bis ca. 22 Uhr zu helfen. Wer nicht die vollen 10 Std. helfen kann, aber z.B. 5 Std. Zeit hat, darf sich auch gerne melden. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Benjamin Gruschka

IG Metall Vertrauenskörperleiter Ford-Werke Köln

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.