Warnstreik 29.01.2015

Kolleginnen und Kollegen,

vielen Dank für die großartige Unterstützung gestern.

Begonnen im Schneeregen um 0.30 Uhr mit der Nachtschicht, versammelten sich knapp 1500 Kolleginnen und Kollegen mit Fakeln am Ford Kreisel. Trotz des widrigen Wetters harten alle KollegInnen aus. Um 9.30 in Niehl und um 11.00 im Entwicklungszentrum Merkenich setzen mehr als 7000 KollegInnen die Warnstreiks fort. Zu Gast war der zweite Vorsitzende der IG Metall Jörg Hofmann. Zum vierten und letzten Warnstreik versammelten sich noch einmal 2000 Kolleginnen um den Warnstreiktag mit ca. 10.500 Kolleginnen und Kollegen abzurunden. Dies ist ein toller Erfolg und macht klar, wie sehr die KollegInnen hinter der Forderung der IG Metall stehen.

Am 6. Februar geht es mit der 3. Verhandlungsrunde in NRW weiter… wir halten euch auf dem laufenden…

ws29.01.2015

Bis dahin

Benjamin Gruschka

IG Metall Vertrauenskörperleiter Ford-Werke Köln

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.